Blick ins sächsische Land, bei Maxen

Zoomsymbol Blick ins sächsische Land, bei Maxen

Grün‑weiß
Lichtklare Landschaft
Rahmt steinerne Schönheiten
Ich schaue tausend Jahre
Sachsen

Zwischen Meißen, Bautzen, Frei­berg, Anna­berg und Dresden wer­ben Land­schaf­ten mit Lieb­reiz und Rau­heit um Ihre Gunst.

Bu­chen­wälder und Fichtenforste, Ber­ge und Fel­sen vie­lerlei Gestalt, Wie­sen und Felder, Bäche, Moore und der Elbe zuströmende Flüsse ver­ei­nen sich zu ei­ner herr­lich­en Land­schaft.

In ihr ru­hen Zeu­gen der Ver­gan­gen­heit.

Albrechtsburg Meißen – der Nordflügel

Zoomsymbol Eine der steinernen Schönheiten: Albrechtsburg Meißen – der Nordflügel
von der Elbseite gesehen

Sie er­in­nern da­ran, wie der Mensch die Landschaft prägt und die Land­schaft den Menschen bildet.

Burgen, Schlösser, Klös­ter, Straßen, Kir­chen, Stein­rücken, Wegkreu­ze, Bet­säu­len, Grenz­steine, al­te Stol­ln er­zäh­len von Ver­gan­gen­em und wer­den mit Heu­ti­gem be­lebt.

Da­zwi­schen schim­mern Mosaik­steine, die jedes Herz höher schlagen lassen:

Ba­rock und Um­ge­binde, Holzschindeln und Go­tik, Gliddscher und Bäbe, Sil­ber und Edel­stei­ne, We­ber und Wagner, C. D. Friedrich und Curt Querner, Semper und Pöppelmann, Pfefferkuchen und Raa­cher­mann’l .

Blick zum Geisingberg

Zoomsymbol Blick zum Geisingberg

Entdecken Sie ein Land,

in dem das Raue und das Liebliche ineinander fließen!

Entdecken Sie ein Land,

in dem Sie bei jedem Wetter Natur und Kultur erleben!

 
zurück/nach oben